Fitness

Weihnachtsspeck loswerden mit unserem effektiven Fatburning Workout!

Women's Best Fitness Team

Lesedauer: 3min

WĂ€hrend der Feiertage ein paar Kekse zu viel gegessen? Wir machen dich mit HIT wieder FIT – ganz ohne GerĂ€te und Fitness-Studio!

SpĂ€testens Ende Januar sind alle NeujahrsvorsĂ€tze wieder Schnee von gestern. Der Hauptgrund fĂŒr zu schnelles Aufgeben? Die meisten Menschen stellen sich nach wie vor lieber eine Stunde lang auf den Crosstrainer, um ihre Weihnachtspfunde loszuwerden. Verlorene Zeit! Denn wirklich effektiv ist das nicht.

Wer nach Weihnachten schnell abnehmen will, trainiert am besten kurz und knackig und nicht wie bislang angenommen stundenlang und moderat. „Hochintensives Training“, kurz HIT. Wer’s durchhĂ€lt, ist als Einsteiger schon nach 20 Minuten fertig und muss nur dreimal wöchentlich trainieren. Los geht’s!

NatĂŒrlich ist Abnehmen auch eine Sache der ErnĂ€hrung. Neben einer ausgewogenen und gesunden ErnĂ€hrung, kann dir z.B. auch unser Women’s Best Abnehm Paket dabei helfen, die zusĂ€tzlichen Kilos loszuwerden.

Weihnachtspfunde loswerden – Workout Routine:

So funktioniert das Anti-Weihnachtsspeck Training:

  • FĂŒhre jede Übung fĂŒr 30 Sekunden aus
  • AnfĂ€nger machen am besten zunĂ€chst nur 2 Runden
  • Fortgeschrittene können es auch mit 3-4 Runden versuchen

HIIT Training Warm-up:

10 Minuten Seilspringen

HIIT Workout Routine:

Hock-Streck-Sprung:

Ausgangsposition: Stehend

  • Geh in die Hocke, mit beiden HĂ€nden auf dem Boden.
  • Springe mit beiden Beinen nach hinten, wobei deine Arme gestreckt bleiben.
  • Springe mit beiden Beinen nach vorne, von der Push-up-Position in die Hocke.
  • Springe so hoch wie du kannst und verwende dabei auch deine Arme, um Schwung zu bekommen.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

LiegestĂŒtz zu seitlichem ArmstĂŒtz:

Ausgangsposition: In LiegestĂŒtz-Position auf dem Boden oder einer Gymnastikmatte starten.

  • Mache einen LiegestĂŒtz, aber bevor du den höchsten Punkt erreichst, drehst du deinen Körper auf eine Seite und hebst den gegenĂŒberliegenden Arm in die Höhe. (Ein paar Sekunden lang halten.)
  • Kehre zur Ausgangsposition zurĂŒck und wiederhole die Bewegung, diesmal auf der anderen Seite.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

Bergsteiger:

Ausgangsposition: Beginne in der LiegestĂŒtz-Position. Winkle ein Bein ab und bring das Knie unter deine HĂŒfte.

  • Ändere die Position der Beine schnell und dynamisch.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

Klappmesser auf dem Gymnastikball:

Ausgangsposition: Lege deine unteren Schienbeine auf einen Gymnastikball und nimm eine LiegestĂŒtz-Position ein, wobei deine Arme und Beine gestreckt sind.

  • Halte deinen Oberkörper und deine Arme ruhig und ziehe die Knie zur Brust, wobei du ausatmest.
  • Anschließend bringst du deine Beine zurĂŒck in die Ausgangsposition.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

BĂŒgelbrett:

Ausgangsposition: Diese Position ist sehr Ă€hnlich wie die LiegestĂŒtz-Position. Der einzige Unterschied zwischen den zwei Übungen ist, dass deine Unterarme den Boden berĂŒhren. Positioniere deine Unterarme parallel zu deinem Körper, so dass sie eine gerade Linie mit deinem Körper bilden.

  • Spanne die Bauchmuskeln an und achte darauf, dass sich dein Körper in keine Richtung krĂŒmmt. (Nicht die HĂŒfte beugen!)
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

Sprungkniebeugen:

Ausgangsposition: Stehend, mit den FĂŒĂŸen schulterbreit voneinander entfernt, die Zehen zeigen leicht nach außen. Die Arme nach vorne ausstrecken. WĂ€hrend der gesamten Übung den Kopf und den RĂŒcken gerade halten.

  • Den Oberkörper absenken indem du deine Knie und HĂŒfte beugst.
  • Die Bewegung weiter ausfĂŒhren bis der Winkel zwischen Oberschenkel und Wade ein bisschen weniger als 90 Grad betrĂ€gt.
  • Spring so hoch du kannst.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

Beinheben (gestrecktes Bein):

Ausgangsposition: RĂŒckenlage auf dem Boden oder einer Gymnastikmatte, die Arme liegen am Körper an.

  • Die gestreckten Beine heben bis sie sich in einem 90-Grad-Winkel zum Oberkörper befinden.
  • Langsam zur Ausgangsposition zurĂŒckkehren.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

LiegestĂŒtze:

Ausgangsposition: Bauchlage auf dem Boden oder einer Gymnastikmatte, die Arme ausgestreckt, etwa 80 cm voneinander entfernt und im rechten Winkel zu deinem Körper. WĂ€hrend der gesamten Übung den RĂŒcken gestreckt halten.

  • Lass deinen Körper fast bis zum Boden absinken, indem du deine Ellbogen beugst.
  • DrĂŒcke dich vom Boden weg und kehre in die Ausgangsposition zurĂŒck, indem du deine Brustmuskulatur anspannst.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

Kniebeugen:

Ausgangsposition: Stehend mit den FĂŒĂŸen schulterbreit voneinander entfernt, die FĂŒĂŸe zeigen leicht nach außen. Die Arme nach vorne ausstrecken. WĂ€hrend der gesamten Übung den Kopf und den RĂŒcken gerade halten.

  • Senke deinen Unterkörper ab, indem du deine Knie und HĂŒfte beugst.
  • FĂŒhre die Bewegung weiter aus, bis der Winkel zwischen deinem Oberschenkel und deiner Wade etwas weniger als 90 Grad betrĂ€gt.
  • DrĂŒcke dich mithilfe deines Quadrizeps vom Boden weg, um wieder in die Ausgangsposition zu gelangen.
  • Wiederhole diese Übung so oft, wie es dein Workout-Plan vorsieht.

Ähnliche BeitrĂ€ge

Be part of our community

Sei immer up-to-date mit unserem Newsletter
Women's Best seen on ProSieben
Women's Best seen on Forbes
Women's Best seen on Women's Health
Women's Best seen on Sat.1
Women's Best seen on Grazia
Women's Best seen on Cosmopolitan
Women's Best seen on sixx